lochtitel_homepage

Martina Gemmar

Musikalische VersAbdrücke mit

Poesie, Verstand & Humor

klomicov
digi file  verk welt cover homepage
cover guards hp broschueren gedruckt cover kl kl

Trailer zur CD-Veröffentlichung “Verkehrte Welt”!!:  NEWS: Nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik!
https://www.youtube.com/watch?v=DFS3Ya1BPtY

Besuchen Sie mich gern auch auf meiner FB-Seite
https://de-de.facebook.com/mgemmar/

cd u booklet

>  Ich freue mich sehr über die Nominierung
   der CD “Verkehrte Welt” für den renommierten und
   unabhängigen Preis der Deutschen Schallplattenkritik!
   Gestern habe ich davon erfahren, das war wirklich eine tolle
   Überraschung!

    Premix-Trailer für die CD “Verkehrte Welt”
   
https://youtu.be/DFS3Ya1BPtY

>  Auf meiner FB-Seite finden sich Infos zum Demokratiefest
   (ich landete auch ein paar Sek. auf der Bühne singend in einem
    SWR-Beitrag) und zur Teilnahme am Kulturtalk in Neustadt
    (Sendetermine gibt es im Offenen Kanal immer wieder).

>   Hier der letzte Blog-Eintrag zur CD-Crowdfunding-Aktion -
    wobei wir ja höchst happily trotz der gescheiterten
    Sammlung (“die crowd, die sich nicht traut”) produzierten:
    https://www.startnext.com/cd-verkehrte-welt/blog/beitrag/hold
    -on-p82402.html#pnav

   
>  Hier die Aufnahme des Songs “Schnee im April” für die
    CD “Ich bleib nochn bisschen” von 2005
    https://www.youtube.com/watch?v=ZIm3Pb6b7Ek

>  Einige meiner Texte findet man auch auf keinverlag.de
   unter katzemithut.
   
>  Jenseits des Dialektischen (viel zu oft wird man auf
   sowas festgelegt) gibt es weiterhin auch die Martina,
   die gerne unterhaltsame Programme mit Texten in
   Hochdeutsch, Englisch etc. anbietet - zum Beispiel zu
   “Pressefreiheit & Demokratie in Songs und Poesie”.

>  Am 26.01.2017 erschien das Buch:
   “Pressefreiheit Update? The art of Guarding the Guards!”,
   das mir schon länger unter den Nägeln brennt.
   Natürlich maße ich mir nicht an, das aus Journalistensicht
   zu schreiben; meine Perspektive ist die Erwachsenenbildung.
   Eigentlich war es die MS-Diagnose, die mir Beine
   gemacht hatte, dieses Projekt zeitnah umzusetzen.
   Und ich glaube, das Timing war jetzt wirklich nicht schlecht.
   Man kann das Buch bei mir oder über den
   Buchhandel bestellen.
   Unter “Gedruckt” finden Interessierte das Cover.

>  Song: “Cum-Ex und Hopp” -
   die Meldungen zum schlimmsten Steuerraubzug
   in den letzten Jahrzehnten verschwinden evtl. bald
   wieder und werden teils auch kleingeredet - noch nicht
   einmal in jede Tageszeitung findet die Aufklärung
   dieses wirklichen Skandals Eingang.
   Der Song bleibt. Angesichts der allg. Demokratie-
   Krise finde ich es unerträglich, dass so ein Betrug
   möglich und zugelassen wurde. Der Schluss kann aber nicht sein,
   die Demokratie anzuzweifeln, sondern gegen Lobbyismen
   und für besseres Whistleblower-Gehör aufzustehen.
   demnächst auch auf der CD “Verkehrte Welt”!

>  SWR 1 RP - Interview mit Michael Lueg zu
   “Old star of Bethlehem”, das wir im Nov. 2017 in Kandel
   aufgenommen hatten - gesendet wurde das Interview
   am 24.11.2018 zw. 7 und 8 Uhr. Ob das Lied allerdings
   in die engere Auswahl kommt, weiß ich nicht.
   https://www.youtube.com/watch?v=4oL2lu9V5xs
   PS: Nein, das Lied kam in keine Auswahl.

>  Eine sehr nette, vielseitige und interessante Gruppe war das
   gestern beim PaF-Basiskurs an der VHS-Landau;
   bstanne henn all - unn die Bstädichung, dass se dän Kurs 
   absolviert henn, “uhne iwwermeeßich neggadiv uffzufalle” henn
   ach all kriecht.
   PaF-Broschüre zum Heere (nur fer Broschüre-Bsitzer)
   https://www.youtube.com/watch?v=aA8CG-GK_iU&t=287s

>  In der gestrigen Rheinpfalz-Ausgabe war ein Interview anlässlich
   meines PaF-Kurses zu lesen - vielen Dank! Die Rheinpfalz
   hat es auch auf Facebook geteilt - und tatsächlich machte sich
   das gleich bei den Kursanmeldungen bemerkbar.
   Am 20.10. bin ich dieses Jahr Gastjurymitglied beim
   66. Bockenheimer Mundartwettstreit. Hier nochn kleiner
   Herbstliedgruß
    https://www.youtube.com/watch?v=6f-Pj-a0CtE

> Ein Video zur Duo-Version mit Jochen Bauer findet sich
  auf dem youtube-Kanal martinasong
  https://www.youtube.com/watch?v=wVsioxcKUJ0

> 2012 erschienen die Bücher “Das Ungeheure von Loch Ness”
  sowie “Opus Omi und das Wolfsmanagement”; gerne
  gestalte ich damit auch musikalische Lesungen, der Inhalt ist
  immer noch aktuellst! Leider.

> Es gibt eine Facebook-Präsenz für die Musik, die oft etwas
  schneller aktualisiert ist.
  Wenn man von Info auf Chronik klickt, kann man die 
  Meldungen sehen.

> Auf dem youtube-Kanal martinasong gibt es einige Musik-
  und Lesevideos.

 

Warum "Update" in Sachen Pressefreiheit?
(Auszug aus Buch-Kurzvorstellung Scheffelhaus)
Wir haben das Grundgesetz - und da steht festgeschrieben,
dass es keine Zensur geben darf.
Ich denke auch, dass das hierzulande gegeben ist und unsere
Medienlandschaft im Großen und Ganzen ganz gut dasteht.
Trotzdem gibt es Gefahren, über die das Grundgesetz nicht redet:
Es gibt Prozesse der Medienkonzentration und damit verbunden
der drohende Verlust von Vielfalt, es gibt den ewigen Widerstreit
zwischen Qualität und Quote bzw. Orientierung an wirtschaftlichen
Belangen, es gibt lobbyistische Einflussnahmen oder auch den Einsatz
käuflicher PR und Kommunikationsagenturen, es gibt die
Finanzierungsprobleme durch den digitalen Klimawandel, es gibt
Strukturen, die danach aussehen, dass immer die Gleichen profitieren
und die anderen zu kurz kommen - es gibt erst eine seit kurzem
erwachte Kultivierung von Medienkritik - und auf der anderen Seite
Kräfte, die bereits massiv versuchen, klassische Medien pauschal
schlechtzumachen etc.
Die Öffentlichkeit ist die einzige Instanz,
die ein "Bewachen der Wächter" entgegen dieser Gefahren auf demokratischem Wege bewerkstelligen kann.
Deshalb müssen Öffentlichkeit und Journalismus ihren Sinn für die
gegenseitige Verantwortung neu entdecken und schärfen!

(Der Eigentümer des Scheffelhauses vor 185 Jahren, der dort eine
Buchhandlung betrieb, gehörte übrigens mit zu den Unterzeichnern
der Einladung zum Hambacher Fest 1832.)
 - Text von 2017

garten