lochtitel_homepage

Martina Gemmar

Musikalische VersAbdrücke mit

Poesie, Verstand & Humor

Neues Buch
“Pressefreiheit Update” seit Anfang Februar 2017 erhältlich; gerne
auch über Kontakt.

2 Buchveröffentlichungen 2012,
weiter aktuell und erhältlich
im Handel und via Bestellung hier

cover guards hp

Hörbeispiele u.a. hier https://www.youtube.com/watch?v=lf3z2XDzHC0
                     https://www.youtube.com/watch?v=UO3R3Fp1KJk
                     https://www.youtube.com/watch?v=wVsioxcKUJ0
 

Pressekritik: Auftritt in Weisenheim am Sand, 24.04.2009

(verfasst von Jürgen Bich)

Lieder voller Poesie, Verstand und Humor

Die Südpfälzer Liedermacherin Martina Gemmar unterhält ihr Publikum in Weisenheim mit charmantem Wortwitz

Weisenheim am Sand. ”Fer dehämrum langt`s”. So heißt die mit Pfälzer
Mundart-Liedern bestückte neue Musikscheibe der Südpfälzer Liedermacherin Martina
Gemmar.(Ãh, ist noch in Arbeit) Der Titel könnte suggerieren, dass ihre Werke gerade mal für zu Hause gut genug sind, wenn man nichts Besseres vor hat. Doch das ist falsch. Knapp 30 Zuhörer konnten sich am Freitagabend im Alten Rathaus von Weisenheim am Sand davon überzeugen, wie schön es ist, sich von ihr unterhalten zu lassen.

Ihre Musik ist nicht für die heute allgegenwärtige akustische ”Berieselung” geeignet.
Man muss ihr schon aufmerksam zuhören, um ihre in reizende Melodien verpackten
Texte mit Themen aus dem Leben, Tiefgang und viel Gefühl zu verstehen- und genießen zu können. Die Zuhörer in Weisenheim taten dies und waren begeistert von der netten Atmosphäre aus Poesie, Verstand und Humor. Martina Gemmar versteht es ausgezeichnet, in Worte zu kleiden, was sie ausdrücken will. Kein Wunder, ist sie doch als Diplom-Pädagogin an der Kreisvolkshochschule Bad Dürkheim mit ihrem Kurs ”Deutsch als Fremdsprache” tätig. Seit September 2008 macht sie beides freiberuflich.
Die Zeit der Liedermacher scheint vorbei. Größen wie Hannes Wader, Reinhard Mey und Konstantin Wecker gibt es in der aktuellen Musikszene nur noch selten als Konserve.
Die 34-jährige aus Steinfeld bei Kandel fühlte sich ab Mitte 20 dennoch dazu hingezogen,
Texte zu schreiben und zu vertonen. Das Schreiben sei dabei noch das Einfachste, verrät sie. Auch passende Melodien, entweder aus eigener Feder oder aus der Musikliteratur, habe sie recht flott bei der Hand. Viel schwieriger sei aber das Arrangieren von Texten und Melodien zu gefälligen Liedern. Sie habe zwar schon früh gelernt Klavier und auch ein wenig Gitarre zu spielen, aber nicht Musik studiert.

Dennoch sind ihre Lieder reine Eigenprodukte. Und dass die von beachtlicher Qualität sind, wussten schon einige Jurys bei Wettbewerben zu schätzen. So gewann sie 2001 unter rund 70 Teilnehmern den Mundart-Wettstreit des Südwest-Fernsehens in Landau.
2006 qualifizierte sie sich für den bundesweiten Chanson-Vergleich in Stuttgart und erreichte dort das Finalisten-Quartett. Seitdem ist sie gern gesehener Gast in der Kulturszene und auf Kleinkunstbühnen oder bei Veranstaltern wie dem Heimat- und Museumsverein Weisenheim am Sand. Der hatte sie in seiner Konzertreihe zum Auftakt des Frühlingsfestes engagiert.
”Klein, aber fein.”, sagte Vorstandsmitglied Berta Wurst. Bezüglich des Gebäudes und der Gästezahl traf sie damit den Nagel auf den Kopf. Fein, aber durchaus nicht klein ist dagegen das, was die junge Künstlerin zu bieten hat.
Richard Pirrmann vom Vorstand meinte gar: ”In Kallstadt ist das Fest der 100 Weine, aber irgendwie haben wir das bessere Ende erwischt.”
Und der Beifall war genau so stürmisch wie zu den Liedern von Gemmar, die natürlich
auch in Schriftsprache agiert und da ebenfalls eine neue CD in Arbeit hat.
”Ich bleib noch`n bisschen”, den Titelsong ihrer ersten Scheibe, präsentierte sie ebenso wie zahlreiche Stücke, die entweder nachdenklich stimmen oder zum Schmunzeln anregen wie ”Hajo” oder ”Hotel Mama”. Heiter wie viele ihrer Lieder und
ihre Moderationen erklangen auch Verse ohne Melodien, etwa ”Was sich Tauben so erlauben, das ist dreist...”, und als sie sang ”Ich heer uff..”, war das an diesem Abend
noch lange nicht ernst gemeint.

klomicov